Module

Modul 1 – Einführungsmodul
Zum Einstieg in dieses Modul wird ein Überblick über die historische Entwicklung und den aktuellen Status des Fertigbaus in Österreich gegeben.
Im Anschluss daran werden wesentliche Aspekte guter Planungsarbeit vermittelt. Das Modul behandelt Themen aus der Gestaltungslehre, wie etwa Informationen zu den verschiedenen Raumnutzungen und gibt unter anderem Antworten auf die Fragen „Was macht einen guten Entwurf aus?“ oder „Welche Maße bestimmen Raum und Möbel?“. Im architektonischen Teil geht es neben der Planung von Objekten und Räumen auch um Grundstückswidmungen und die Bauordnung.

Modul 2 – Einführung Fertigbau / Architektonische Grundlagen
Fertighaus – Geschichte, Vorteile/Nachteile, Eigenschaften, Brancheninformationen, Marktzahlen, Unterscheidung zu anderen Bauweisen
Architektur – Bezeichnungen der Gebäudeteile, Grundlagen der Grundrissplanung, Grundlagen der Situierung von Gebäuden auf
Grundstücken, Gestaltungslehre
Modul 3 – Technische Grundlagen / Haustechnik
Die Inhalte dieses Moduls drehen sich um Konstruktionsweisen und Baustoffe, Grundlagen der Bauphysik, energetische Anforderungen, die Haustechnik für Raumwärme, Warmwasser, Kühlung, Lüftung sowie die Eigenproduktion elektrischer Energie. Auch die Möglichkeiten der Haussteuerung werden behandelt.
Modul 4 – Rechtsthemen
Der Bausektor wird dominiert von einer Unzahl an Vorschriften, Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien und Normen sowohl auf europäischer als auch auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene. Das Modul gibt in kompakter Form und mit vielen praktischen Beispielen einen Überblick über alle relevanten Rechtsgebiete rund um den Kauf und den Bau eines Einfamilienhauses. Informationen zum Öffentlichen Recht und Privatrecht werden ergänzt um Informationen rund um die alternative Streitbeilegung durch die Ombudsstelle Fertighaus.
Modul 5 – Verkaufsschulung – Grundmodul
Neben der Vermittlung von theoretischen Grundlagen, wie zur Ethik im Verkauf, zu persönlichen Wirkfaktoren oder psychologischen und kommunikativen Aspekten in Verkaufsgesprächen stehen viele praktische Übungen im Mittelpunkt dieses Moduls. Erarbeitet wird der Prozess vom Erstkontakt mit einem möglichen Kunden bis hin zum erfolgreichen Vertragsabschluss.
Modul 6 – Visualisierungskompetenz
Das karierte Blatt Papier und der darauf rasche skizzierte Grundriss mögen in der Anfangsphase des Verkaufsprozesses ausreichen und die Kunden beeindrucken. Je weiter das Projekt fortschreitet, desto wahrscheinlicher wollen die Käufer digitale Entwürfe sehen, worin mit relativ geringem Aufwand auch Planungsänderungen vorgenommen werden können. In diesem Modul werden daher die Grundlagen moderner Planungssoftware vermittelt.
Modul 7 – Projektmanagement und Selbstorganisation
Erfolgreiche Vertriebsarbeit setzt ein Maximum an Selbstorganisation und ein professionelles Projektmanagement voraus. Wie sollen Ziele und Prioritäten definiert werden? Wie teile ich meine Arbeitszeit optimal ein? Wie sollte der Arbeitsplatz organisiert sein? Was tun, wenn es einmal stressig wird? Und: Wie kann ich mich motivieren und bleibe diszipliniert, wenn mich die Kunden nur mehr frustrieren und ärgern?
Modul 8 – Verkaufsschulung – Advanced
Üben, üben und nochmals üben ist die Devise in diesem Modul. Die Themen des Verkauf-Grundmoduls werden vertieft und die vermittelten Inhalte der vorhergegangenen Module sollten bereits in die Argumentation und Beratung einfließen.
Modul 9 – Finanzierungen und Wohnbauförderung
Eine professionelle Beratung rund um den Kauf und den Bau eines Fertighauses schließt auch das Wissen um die Möglichkeiten der Finanzierung des Projekts mit ein. Welche Möglichkeiten und Finanzprodukte stehen zur Verfügung? Wie hoch ist der Finanzierungsbedarf? Wie kann Risiko abgesichert werden? und: Macht es Sinn die Wohnbauförderungen der Bundesländer in Anspruch zu nehmen?